· 

Wie schütze ich meinen Vierbeiner vor der Silvesterknallerei?

Tierische Panik bei Katzen und Hunden wegen Feuerwerk.

Silvester bedeutet Stress für Hunde und Katzen

Seit einiger Zeit ist es auch in der Schweiz vermehrt Tradition geworden zum Jahreswechsel nicht nur Korken, sondern auch Raketen knallen zu lassen.  

 

Doch was uns Menschen viel Spass und Freude bereitet, ist für unsere pelzigen Mitbewohner oftmals mit viel Angst und Schrecken, ja sogar Todesängsten verbunden. Denn Katzen und Hunde können nicht verstehen, weshalb es plötzlich laut pfeift, donnert und knallt.

 

Es gibt einige Möglichkeiten, wie Sie Ihrem Liebling den Jahreswechsel etwas erleichtern können.

 

 

 

Wie kann ich meiner Katze oder meinem Hund den Silvesterstress erleichtern?

Leider ist es kaum möglich, der gesamten Nachbarschaft das Abfeuern von Raketen zu verbieten. Und anders als am 1. August ist es an Silvester auch nicht möglich dem Feuerwerk mitsamt dem Hund ins Nahe Ausland zu entfliehen. 

Folgende Punkte können den Tieren aber helfen besser mit dem Lärm umzugehen:

Stress für Hunde und Katzen bei Feuerwerk und Silvester-Knallerei
  • Katzen mit Freigang sollten frühzeitig im Haus behalten werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie sich bei einem frühen Knaller irgendwo verkriechen. 
  • Hunde sollten aus diesem Grund auch tagsüber an der Leine geführt werden beim Gassi gehen.
  • Lassen Sie Ihre Tiere während der Knallerei möglichst nicht alleine.
  • Schliessen Sie alle Fenster und Läden und schaffen Sie eine für die Tiere gewohnte Geräuschkulisse, zum Beispiel mit Musik oder laufendem Fernseher. Diese können auch etwas lauter als üblich sein.
  • Verhalten Sie selbst sich ruhig und gelassen, das vermittelt auch Ihrem Tier Sicherheit.
  • Bei sehr schreckhaften Tieren kann eventuell ein Beruhigungsmittel helfen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Tierarzt beraten.

Gewöhnung der Tiere an laute Knaller

Katzen und Hunde bei Feuewerk

Sie können Ihre Katze oder Ihren Hund auch langsam an laute Raketen und Knaller gewöhnen. Beginnen Sie bereits einige Tage zuvor. Spielen Sie ein Video oder eine CD mit Feuerwerk ab und spielen Sie dazu mit Ihrem pelzigen Liebling. Am ersten Tagen soll das Feuerwerk nur leise im Hintergrund zu hören sein. Wenn das Tier keine Angst zeigt, können Sie die Lautstärke von Tag zu Tag steigern. Wichtig ist, dass Sie sich dabei immer ruhig und normal verhalten und sich mit dem Tier beschäftigen.

Je schreckhafter Ihre Fellnase ist, desto mehr Zeit und Geduld benötigt die Gewöhnung. Ein mögliches Video zum üben finden Sie hier.

 

Viel Erfolg und ein guter Rutsch ins neue Jahr!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0